Werkschau für Architektur

28. - 30. Oktober 2016

Maag Hallen, Zürich

11:00 - 20:00 Uhr

Radical Cities - Idealstadt und Utopie

Idealstadt

Radikale Stadtentwürfe, welche die Fragen der Architektur, des Raumes und des Lebens neu beantworten

Im Jahr 2012 haben die Brüder Wim und Piet Eckert aus Zürich mit Studierenden die Idealstadt Hamburg mit 1.7 Mio. Einwohner entworfen. Sie ist dicht und radial gebaut, lässt Freiflächen für Wieder-Nutzung der Landschaft zu und fördert die Steigerung der lokalen Nahrungsmittel- und Elektrizitätsproduktion. Auch eine drastische Ausweitung der Wälder wird thematisiert, um das derzeitige Verbrauchsniveau zu kompensieren und eine CO2 freie Stadt zu realisieren. Die Stadt der Zukunft.

Mit ihren Arbeiten über die Stadt zeigen Dogma (Pier Vittorio Aureli und Martino Tattara) radikale Stadtentwürfe auf, die Fragen der Architektur, des Raums, der Ordnung, des Programms und des Lebens grundlegend neu beantworten. «Over the past ten years the Brussels-based architectural studio Dogma, founded and led by Martino Tattara and Pier Vittorio Aureli, has focused almost exclusively on large-scale projects and citywide interventions. These projects venture beyond mere physical size to expand conceptual frameworks and radically rethink what it is to produce an architectural project, in the process challenging the very discipline itself.»

Auch an der architektur0.16 machen wir uns auf die Suche nach radikalen Städten, Projekten, die neue Fragen auf- und alte Antworten über den Haufen werfen.