Yvonne Wanner

©Yvonne Wanner

journey through cosmos

Ausgangspunkt für die Intervention im Kulturzentrum Kosmos war das Verständnis des Begriffs ‚Kosmos‘ im ursprünglichen Sinne; das Weltall. Das heutige Universum ist das Resultat der Ausdehnung von Raum, Zeit und Materie seit dem Urknall.

Der Besucher folgt vom Haupteingang des Kulturzentrums her einem silbernen Band, das ihn wie eine Zeitachse auf eine Reise nimmt und bis zu einem vergessenen Raum an den Rand des Kosmos führt. Die randständische Lage dieses Raumes innerhalb des Gebäudes und die akkustische Bespielung mit einem subtilen Rauschen stehen sinnbildlich für das sogenannte ‚Kosmische Hintergrundrauschen‘*. Die abgespielte Projektion im Rand-Raum ist eine retrospektive Reise im Zeitraffer durch das All.

*Die kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung stammt aus der Zeit etwa 380.000 Jahre nach dem Urknall und gilt als Beleg für die Urknalltheorie.

journey through cosmos

The starting point for the intervention in the cultural centre «Kosmos» was the understanding of the term «cosmos» in its original sense; space. Today‘s universe is the result of the expansion of space, time and matter since the Big Bang. The visitor follows a silver ribbon from the main entrance of the Cultural Center, that takes him like a timeline on a journey and leads to a forgotten space on the edge of the cosmos.

The marginal position of this room within the building and the acoustic performance by means of a subtle noise stand symbolically for the so-called «cosmic microwave background (CMB)» *.

*The cosmic microwave background (CMB) dates back to about 380‘000 years after the Big Bang and is considered evidence of the Big Bang theory.